Landessieger „Begegnung mit Osteuropa“

Im Rahmen des diesjährigen Schülerwettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“ haben die 13 Schülerinnen des Musik-Differenzierungskurses im Jahrgang 9 einen Landessiegerpreis für ihre eingereichten Eigenkompositionen gewonnen. In Anlehnung an Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie („Pastorale“) haben die Schülerinnen selbst „Landszenen“ wie z. B. eine Jagd oder einen Waldspaziergang etc. vertont und mit Instrumenten eingespielt.
Die offizielle Ehrung durch die Bezirksregierung in Münster muss coronabedingt leider ausfallen, wir freuen uns aber sehr über das tolle Ergebnis und gratulieren ganz herzlich!

MPG-Roboter belegt 3. Platz

Beim Roboterwettbewerb der Initiative Zukunft durch Innovation (ZDI) in Steinheim haben Arend, Benjamin, Ilayda und Marlon aus der 8e einen hervorragenden dritten Platz erreicht. Nachdem das Team nach zwei von drei Läufen noch auf dem zweiten Platz lag, mussten sie sich leider in der Finalrunde dem Team aus Steinheim geschlagen geben.

MPG als MINT-freundliche Schule rezertifiziert

Am 30.10. wurde das MPG in Düsseldorf für weitere drei Jahre mit dem Siegel „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Das Siegel steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz und bescheinigt eine erfolgreiche Profilbildung im MINT-Bereich. Die Ministerin für Schule und Bildung in NRW, Yvonne Gebauer sagte auf der Verleihung, bei der insgesamt 150 Schulen ausgezeichnet wurden: „Die geehrten Schulen erhalten heute für ihr Engagement im Bereich der MINT-Bildung ein sichtbares Zeichen der Anerkennung. Ein anregender MINT-Unterricht auf der Höhe der Zeit kann aus Schülerinnen und Schüler von Heute Nachwuchs-Forscher oder auch Lehrkräfte für MINT-Fächer von Morgen machen. Den ausgezeichneten Schulen gelingt es, durch gute Konzepte ihre Schülerinnen und Schüler für die spannenden MINT-Fächer zu begeistern.“

Hip Hop ohne Qualm

Der Musik-Diffkurs der Jahrgangsstufe 9 (Frau Schwager) hat Ende 2018 am Hiphop-Wettbewerb „Leben ohne Qualm“ der Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW teilgenommen. In einer gemeinsamen Projektarbeit über 5 Wochen haben die Schülerinnen und Schüler einen Song zum Thema Nichtrauchen entwickelt und selbst aufgenommen. Der Kurs erhielt nun Post: Neben Süßigkeiten gab es Jute-Beutel und reflektierende Klick-Armbänder als Preise für die erfolgreiche Teilnahme. Herzlichen Glückwunsch!

Preisträger „Jugend musiziert“

Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder ganz besonders mit unseren Preisträgerinnen und Preisträgern des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und gratulieren zu den großartigen Ergebnissen. Die langjährige Zusammenarbeit mit der Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld hat wieder große Talente hervorgebracht und gefördert. Die jungen Musikerinnen und Musiker begeisterten die Jury unter anderem in den Bereichen Gitarre, Gesang, Klavier, Akkordeon und Blockflöte. Für die kommenden Herausforderungen des Wettbewerbs auf Landesebene wünschen wir allen, die dabei sind, weiterhin viel Erfolg!

oben: Tilmann Mestwerdt, Leon Timko, Malte Wagener, Mathilda Hellweg, Inga Mestwerdt

unten: Bert Bexte, Elisabeth Burow

DELF: Félicitations!

Wieder haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler die Prüfung zum französischen Sprachendiplom am MPG abgelegt und wieder haben alle bestanden! Etwa 50 Frankophile haben ihr Diplom aus den Händen ihrer Tutoren und Mentoren bekommen, die hervorragende Arbeit geleistet haben. Herzlichen Glückwunsch!

Ehrentag 2018

„Ehre, wem Ehre gebührt“, hieß es einmal mehr im Forum der Schule, als der diesjährige Ehrentag begangen wurde. Herr Malek führte durch ein buntes Programm, bei dem sich die Lehrerinnen und Lehrer das Mikro in die Hand gaben, um besondere Leistungen der Schülerinnen und Schüler zu würdigen. Die Auszeichnungen reichten dabei vom Mathe-Känguru über den Informatik-Biber bis zu den Preisträgern von „Jugend musiziert“. Aber auch das besondere soziale Engagement etwa als Pausenhelfer oder in der SV wurde mit viel Applaus gefeiert. Begleitet wurde der Tag von den rockigen und funkigen Klängen der Schulband „Mäx Bäng!“ die glänzend aufgelegt für den musikalischen Rahmen sorgten. So hat dieser Tag wieder gezeigt, dass das MPG nicht nur eine Lehr- und Lernanstalt ist, sondern eine engagierte Gemeinschaft mit einem bunten Schulleben.

Gold für DIN A5 – Ein kleines Format wird ganz groß geschrieben

Alle zwei Jahre findet in Nordrhein-Westfalen der Chorwettbewerb „Jugend singt“ statt, der von der Sängerjugend im ChorVerband Nordrhein-Westfalen e.V. organisiert wird.
Der diesjährige Veranstaltungsort war die Heinrich-Heine-Gesamtschule in Düsseldorf, in der über die zwei Tage insgesamt 28 Chöre und Gesangsgruppen ihr Können unter Beweis stellen und ihren Horizont durch zahlreiche Workshops erweitern konnten.
Zum ersten mal bei dem Festival war dieses Jahr DIN A5. Einigen regelmäßigen Besuchern der MPG-Sommer- und Weihnachtskonzerte dürften die Gesichter der Mitglieder bekannt vorkommen, denn das Quintett hat sich bei den Plancktönen, dem Oberstufenchor, kennengelernt.
Obwohl drei der fünf Sägerinnen und Sänger die Schule bereits verlassen haben und inzwischen studieren, gibt es noch immer eine enge Zusammenarbeit mit dem MPG, so zuletzt beim Frühlingsfest am 13.04.18.
Besondere Unterstützung erfährt DIN A5 von der Leiterin der Plancktöne, Andrea Schwager, die in der Vorbereitungszeit auf „Jugend singt“ ein paar letzte Tipps gab.

Trotz der Tatsache, dass der Chorwettbewerb die erste Möglichkeit für die Gruppe war, sich eine unabhängige und objektive Facheinschätzung zu ihrer Leistung einzuholen, ersangen sich Fee Hinkel, Leonardo de Oliveira Brinkhoff, Rebecca und Alexandra Schmidt und Willy Menzel souverän eine Goldmedaille.
Bewertet wurde unter anderem nach den Kriterien Intonation, Rhythmus, Phrasierung, Atemtechnik, Dynamik und Agogik. Insgesamt erhielt DIN A5 von der Jury 22,5 von 25 möglichen Punkten – ein tolles Ergebnis, das eine Empfehlung für das Sing & Swing Festival des Chorverbandes NRW mit sich bringt, bei dem die teilnehmenden Ensembles sich den Titel „Meisterchor“ erarbeiten können.
Damit aber nicht genug, denn die Jury war noch von einem anderen Aspekt des Auftritts der jungen Musiker begeistert: Und zwar von dem Auftritt des Liedes „Die Frau, die keine Beatbox konnte“, für die sich prompt ein Sonderpreis für Performance ausgedacht wurde.
Neben Leistungsbewertung stand bei „Jugend singt“ aber vor allem auch das Miteinander im Vordergrund, es wurden soziale Kontakte in den Pausen geknüpft und beim Abschlusskonzert, bei dem jede Gruppe noch einmal ein Lied präsentierte, herrschte ausgelassene Stimmung und jedem Chor wurde vom Publikum noch eine laute Wertschätzung ihrer Auftritte entgegengebracht.
Alles in allem war der „Jugend singt“-Wettbewerb also ein voller Erfolg für DIN A5, mit dem keiner gerechnet hätte und der noch immer schwer zu fassen ist!

Danke an die Musikfachschaft, die uns auf schulischem Boden den Weg hierher geebnet hat.

Tolle Ergebnisse beim Erdkunde-Wettbewerb

Beim diesjährigen Erdkunde-Wettbewerb, an dem über 400 Schülerinnen und Schüler teilnahmen, wurde das MPG wieder würdig vertreten. Auf dem Foto sehen Sie:

Valentin Härdrich (EF) 3.Platz, Felix Gerner (8b) 1.Platz und Johannes Hugo Brune (9c) 2.Platz.

Unser diesjähriger Schulsieger Felix Gerner hat jetzt die Möglichkeit am Landesfinale am 9.Juni in Braunschweig teilzunehmen.

Stadtmeister im Fußball

10 Jahre nach der letzten Stadtmeisterschaft bei den Jungen haben die Mannschaft des MPG der Jahrgänge 2004 bis 2006 in einem hochklassigen Spiel verdient mit 6 zu 2 gegen den Gast vom Gymnasium Helmholtz gewonnen und werden auf Bezirksebene das MPG und die Stadt Bielefeld als Stadtmeister vertreten.

Aus einer dispziplinierten Defensive heraus haben unsere Jungs in der ersten Hälfte immer wieder zielstrebige und konzentrierte Angriffe vorgetragen, die v.a. durch Arthur Fuhrmann für Gefahr sorgten. Er brachte uns auch nach einem schönen Konter mit 1 zu 0 in Führung. Leider mussten wir nach einem Foul an der Strafraumgrenze den Ausgleich durch einen Elfmeter hinnehmen, bei dem Jorge im Tor chancenlos war. Unbeirrt spielte das MPG jedoch selbstbewusst weiter. Kurz vor der Pause startete unser Abwehrchef Louis Onwuka nach einem gewonnen Zweikampf am eigenen Strafraum ein atemberaubendes Solo über das gesamte Feld zur gegnerischen Eckfahne und hatte nach ca. 70 m Sprint mit Ball am Fuß noch genug Kraft und das Auge für den freien Mitspieler, um eine maßgeschneiderte Flanke auf Arthurs Kopf zu setzen, die dieser eiskalt einköpfte. Mit einer knappen aber verdienten Führung gingen wir in die Pause.
In der zweiten Hälfte führten wir die Leistung aus der ersten Hälfte routiniert fort. Nach einer Ecke war es erneut Arthur der den Schuss von Semih unhaltbar ablenkte, bevor er etwas später auf den eingewechselten Arda querlegte, der überlegt am gegnerischen Torwart vorbeischob und die Vorentscheidung erzielte.
Letztlich gewannen wir ungefährdet und in der Höhe verdient mit 6 zu 2 in einem lange Zeit sehr unterhaltsamen Spiel auf höchstem Niveau. Auch wenn einzelne Spieler dem Spiel ihren Stempel aufdrückten, überzeugte das MPG in allen Spielrunden vor allem durch die Geschlossenheit und als Mannschaft.

Ein großer Dank geht an das Schiedsrichtertrio bestehend aus unseren Sporthelfern Tobias Schröder, Dominik Braun und Finn Braun, die das Spiel souverän geleitet haben.

Das MPG gratuliert den Spielern der WK3 und drückt für die nächste Aufgabe in Herford die Daumen.