Wagner in Minden

Den Göttern dämmert es

Am Montag, den 3. September, fuhr der Vokalpraktische Kurs der Q 1 mit Frau Schwager nach Minden. Dort besuchten wir im Stadttheater Minden, die Generalprobe der Oper „Götterdämmerung“ von Richard Wagner. Dieses Stück ist der vierte Teil, das Finale der Opernreihe „Der Ring des Nibelungen“. Es hatten sich noch einzelne Ex-MPG-Schüler, wirkliche Wagner-Fans, angeschlossen.
Es geht um den Volksheld der deutschen Sage, Siegfried, der aufbricht, um neue Abenteuer zu erleben. Dabei besucht er die Giebichungen, Götter, die im Rhein leben (Gutrune, Gunther und deren Halbbruder Hagen). Womit er allerdings nicht gerechnet hat, ist dass er einen Vergessenstrank bekommen würde, die ihn seine Geliebte, Brunhilde vergessen lässt. Viele Verwicklungen – am Ende ist dies Hagens Plan, der nicht nur Siegfried umbringt, sondern insgesamt der eindeutige Bösewicht in diesem Stück ist.
Danach spitzte sich alles zu, und alle Probleme kommen zusammen. Die Gier der Menschen und Götter nach der Macht des Rings ist so groß, dass der Sitz der Götter Walhalla in Flammen aufgeht, die Erde droht unterzugehen.
Wir gehen ja immer wieder in Opernaufführungen ins Stadttheater Bielefeld. Dieser Tag war mit einer Aufführungsdauer von 4,5 h dann schon sehr besonders.
Die Oper war schön inszeniert, und die Musik war sehr schön. Vor Allem im letzten Aufzug gab es viele Momente, die dank der Musik und des Gesangs großartig waren. Trotz der erheblichen Länge von ca. 4,5 Stunden, haben wir erkannt, weswegen der „Ring des Nibelungen“ so bekannt ist. Die Sänger konnte man über weite Strecken sehr gut verstehen (die Männer noch besser als die Frauen) und es war interessant, das Orchester auf der Bühne zu sehen.

Herzlichen Dank an den Förderverein, der die Bahnfahrt finanziert hat.
Es war eine tolle (wenn auch lange) Exkursion und wir hoffen, dass die nächsten Ausflüge mit dem Vokalpraktischen Kurs auch so gut werden.
Elisabeth Burow

Ehrentag 2018

„Ehre, wem Ehre gebührt“, hieß es einmal mehr im Forum der Schule, als der diesjährige Ehrentag begangen wurde. Herr Malek führte durch ein buntes Programm, bei dem sich die Lehrerinnen und Lehrer das Mikro in die Hand gaben, um besondere Leistungen der Schülerinnen und Schüler zu würdigen. Die Auszeichnungen reichten dabei vom Mathe-Känguru über den Informatik-Biber bis zu den Preisträgern von „Jugend musiziert“. Aber auch das besondere soziale Engagement etwa als Pausenhelfer oder in der SV wurde mit viel Applaus gefeiert. Begleitet wurde der Tag von den rockigen und funkigen Klängen der Schulband „Mäx Bäng!“ die glänzend aufgelegt für den musikalischen Rahmen sorgten. So hat dieser Tag wieder gezeigt, dass das MPG nicht nur eine Lehr- und Lernanstalt ist, sondern eine engagierte Gemeinschaft mit einem bunten Schulleben.

Grußwort der neuen Schulleiterin Frau Andrea Kleist

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Kollegium, sehr verehrte Eltern und Freunde des Max-Planck-Gymnasiums!

Ich begrüße Euch und Sie alle ganz herzlich zum neuen Schuljahr 2018/2019, das spannende Aufgaben für unsere Schule bereithält und in dem die Schul- und Unterrichtsentwicklung auch dieses Jahr einen zentralen Platz in unserer Arbeit einnimmt.

Als neue Schulleiterin ist es mir besonders wichtig, dass wir uns nicht nur intensiver kennenlernen, sondern gemeinsam an unseren Entwicklungsschwerpunkten konstruktiv arbeiten werden, um so das Max-Planck-Gymnasium im Sinne des Schulprogramms weiterzuentwickeln sowie neue notwendige Aspekte einzuarbeiten.

In diesem Sinne wünsche ich allen Beteiligten ein gelungenes und interessantes Schuljahr 2018/2019, insbesondere Euch, liebe Schülerinnen und Schülern.

Herzliche Grüße

Andrea Kleist

Internationale Klasse sagt „Danke“

Wir, die Internationale Klasse IKa, verlassen zum Ende dieses Schuljahres das MPG und haben uns heute von den Lehrerinnen und Lehrern mit einer kleinen Präsentation verabschiedet.

Wir haben von unserer Zeit und unserer Arbeit am MPG erzählt: Der 1. Schultag, unsere Probleme und wie wir immer wieder eine Lösung gefunden haben. Wir danken allen, die uns in dieser Zeit begleitet haben, für ihre Unterstützung, ihre Arbeit, ihre Geduld. Wir hatten eine tolle Zeit am MPG und werden sie nie vergessen.

Danke ! تشکر spas سوپاس спасибо podziękować

grazie شكر pasalamatan