Individuelle Förderung

Um das Ziel der individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler zu erreichen, braucht es den Blick auf die kognitiven Fähigkeiten der jungen Menschen. Anregung und Herausforderung zu intellektueller Entwicklung („enrichment“) ist eine wichtige Aufgabe des MPG; gleichzeitig gibt es auch bei fachlichen Defiziten je unterschiedliche Fördermaßnahmen.

Die Schülerinnen und Schüler müssen auch in die Lage versetzt werden, methodisch bewusst ihren Lernweg zu gehen, und sie brauchen Unterstützung in der Entwicklung ihrer persönlichen und sozialen Kompetenzen.

Diese grundsätzlichen Aspekte individueller Förderung werden vom ersten Schultag bis zum Abitur kontinuierlich weiter entwickelt.

Fachliche Förderung

Fachliche individuelle Förderung – „enrichment“
In allen Jahrgangsstufen bietet das MPG den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten, sich – im Rahmen des Pflichtunterrichts – vertiefend und intensiver mit Fragestellungen zu beschäftigen („enrichment“).

PLUS-Stunden zur Vertiefung der fachlichen Arbeit
Im Fachunterricht setzen wir an wichtigen Stellen der fachlichen Lernentwicklung mit einer zusätzlichen Fachstunde („PLUS-Stunde“) einen besonderen Akzent. Unser Ziel: Grundlagen sichern und differenziertes Arbeiten ermöglichen.

Fach Jahrgang Schwerpunkt
Deutsch 5.1 Rechtschreibung
Deutsch 9.2 Vorbereitung auf Schreib-Prozesse in der Oberstufe
Mathematik 6.2 Bruchrechnung
Mathematik 8.1 Funktionen und Gleichungen
Englisch 5.2 Grammatische Strukturen

Fachliche individuelle Förderung bei Defiziten
Schnelle Diagnose fachlicher Probleme und möglichst passgenaue Unterstützung ist das Ziel unserer Arbeit bei fachlichen Defiziten.
Dazu bietet das MPG „Fit-Kurse“ an, die von Lehrkräften durchgeführt werden; genaueres erfahren Sie hier:

Der Rahmen:

  • Schülerinnen und Schüler mit Defiziten in einem Fach
  • in einer Kleingruppe
  • mit einer Lehrkraft der Jahrgangsstufe
  • im Anschluss an den Pflichtunterricht

Die Ziele:

  • fachliche Grundlagen sichern
  • zu aktiver Mitarbeit im Unterricht ermutigen
  • Wege des eigenständigen Übens und Wiederholens finden

Der Weg:

  • Einladung durch den Fachlehrer, die Fachlehrerin
  • Auch: Bewerbung um Teilnahme möglich (evtl: Platz auf „Warteliste“)
  • Bei Ablehnung durch Eltern und/oder Schüler/Schülerin:
    Schriftliche Erklärung der Eltern/des Schülers, der Schülerin, dass die fachlichen Grundlagen auf andere Weise gesichert werden
Der Rahmen:

  • Schülerinnen und Schüler mit Defiziten in einem Fach
  • aus jeweils einer Klasse
  • für 4 Termine
  • in einer Kleingruppe
  • mit einer Lehrkraft der Jahrgangsstufe
  • im Anschluss an den Pflichtunterricht

Die Ziele:

  • fachspezifische Grundlagen sichern
  • zu eigenständiger Arbeit an den Grundlagen ermutigen
  • Wege des Arbeitens sichern
  • den Weg für die erfolgreiche Arbeit in der Oberstufe sichern

Der Weg:

  • Einladung durch den Fachlehrer, die Fachlehrerin
  • Auch: Bewerbung um Teilnahme möglich (evtl. Platz auf „Warteliste“)
  • Bei Ablehnung durch Eltern und/oder Schüler/Schülerin:
    Schriftliche Erklärung der Eltern/des Schülers, der Schülerin, dass die fachlichen Grundlagen auf andere Weise gesichert werden.

Im Jahrgang 9 findet kein Fitkurs statt, den Schülerinnen und Schülern steht stattdessen die Fachsprechstunde zur Verfügung.

Darüber hinaus engagieren sich unsere älteren Schülerinnen und Schüler als „Helfer“; in enger Absprache mit den Lehrkräften unterstützen sie jüngere Schülerinnen und Schüler in Einzel-Nachhilfe am Nachmittag.

  • „Schüler helfen Schülern“
Methodische Förderung

Hier finden Sie demnächst das Methodencurriculum des Max-Planck-Gymnasiums.

Persönliche Förderung

Individuelle Förderung: Soziale und persönliche Kompetenzen

  • Das Lernen lernen (Jg. 5.1)
  • Selbstreguliertes Lernen (Jg. 5.2)
  • TEAM-Stunde (Jg. 7)
  • TEAM-Stunde (Jg. 8.2/9.1)