Kurs "IT-Systeme, Mensch und Gesellschaft"

Um die Computerkenntnisse aller Schülerinnen und Schüler den wachsenden Anforderungen des Alltags anzupassen, haben wir den halbjährigen Kurs “Informationstechnologie, Mensch und Gesellschaft” verpflichtend eingeführt. Folgende Inhalte werden thematisiert:

  • In Fortführung der Medienausbildung der Jahrgänge 5 und 6 vertiefen und ergänzen die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse der Textverarbeitung, der gezielten Internetrecherche und des Erstellens und Haltens digitaler Präsentationen.
  • Weiterhin wird notwendiges Hintergrundwissen für den sicheren Aufenthalt im Internet vermittelt, z.B. über Privatspäre und verantwortungsvolles Verhalten in sozialen Netzwerken und den Schutz der eigenen Daten beim surfen.
  • Ein spielerischer Einstieg in den Bereich Kryptologie beantwortet die Frage, was man tun kann, um eigene Daten geheim zu halten.
  • Die SuS lernen verschiedene Codes kennen, die ihnen im digitalen Alltag begegnen.
  • Spielerische Schritte mit einer altersgerechten graphischen Lernsoftware ermöglichen erste Einsichten in das Thema Programmierung.

Eine kontinuierliche Informatikausbildung ab Jahrgang 7 ist durch die Wahl des Faches in der Differenzierten Mittelstufe und der Sekundarstufe II möglich, aber nicht verpflichtend.