Festliches und Fetziges beim Weihnachtskonzert

Image
Festliche Musik zur Vorweihnachtszeit ist am Dienstagabend im Forum des Max-Planck-Gymnasiums erklungen. Zum Weihnachtskonzert 2017 hatten die verschiedenen Musikensembles des MPG ein Programm für viele Geschmäcker zusammengestellt. Das Angebot reichte von Georg Friedrich Händel über Leonard Cohen bis hin zu Birdy. Die Schulband "Max Bäng!" unter der Leitung von Herrn Dehne spielte "Wings" von Birdy, wobei den Gästen im vollbesetzten MPG-Forum eine Interpretation geboten wurde, die das Original fast übertraf. Die "Planck-Stars" mit Leiterin Frau Kuhn sangen "Go, tell it to the mountains". Hier schnipste und klatschte das Publikum schnell begeistert mit. Die bekannte Melodie "Fantasia on Greensleeves" spielte das Bläserensemble mit den Leiterinnen Frau Beckmann und Frau Halemeyer von der Musik- und Kunstschule (MuKu) getragener, als man es im Original kennt. Auch das Bläserensemble ließ überraschende Töne erklingen, als etwa "Kling Glöckchen" zunächst blockflötenbasiert und schließlich dank einsetzender Blechblasinstrumente feierlicher wurde. Hier sind die Leiter Herr Redecker und Frau Richts von der MuKu aktiv. Frau Schwager leitet die Planck-Töne, deren Auftritt am Ende des Weihnachtskonzertes stand. Ohne Mikrofon, dafür aber mit klatschenden Händen und stampfenden Füßen ließen sie "Joy to the world" erklingen. Am Ende sangen alle versammelten Musiker auf der Bühne und die Gäste gemeinsam "Stern über Bethlehem". Schulleiterin Frau von Alven dankte allen Beteiligten und unterstrich: "Die Ensembles haben uns heute in besonderer Weise die Wartezeit auf Weihnachten verkürzt."
Image
Image
Image