MPG bei der „6. Lernstatt Demokratie“

Am 19. und 20. Februar fand die 6. Regionale Lernstatt Demokratie in Hamminkeln-Dingden in der Klausenhof Akademie statt. Wir haben mit dem Projekt „Wir machen uns auf den Weg“ an einem bundesweiten Wettbewerb, der jährlich von der Regionalgruppe NRW des Förderprogramms Demokratisch Handeln organisiert wird, beworben.

Von unserer Schule nahmen die Schülerinnen Nora Jostes, Luca Bielecki und Emilia Hinkel an der Veranstaltung teil. Nora durfte sogar zwei Tage lang als Moderatorin durch das Programm führen und im Rahmen dessen unsere NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer interviewen. Aber auch Emilia und Luca bekamen die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit Frau Gebauer und konnten ihr unser Konzept vorstellen. Alle drei haben ihre Aufgabe beeindruckend gemeistert und vielfältige Eindrücke mit zurückgebracht.

Bericht aus Bellegarde

Une semaine inoubliable à Bellegarde !

Unser diesjähriger Bielefeld – Bellegarde Austausch (01.02.- 09.02.2018) begann bereits um 6.40 Uhr am Bahnhof, als wir noch etwas müde aber mit Vorfreude in den Zug stiegen. Nach einer elfstündigen Fahrt wurden wir herzlich von unseren Austauschpartnern in Frankreich empfangen. Schon auf der Fahrt konnte man den schönen Ausblick auf die Region der Rhône-Alpes mit dem Juragebirge, genießen.

Am nächsten Tag besichtigten wir das Lyceé Saint-Exupéry und die Kleinstadt Bellegarde-sur-Valserine. Außerdem konnten wir durch die Unterrichtshospitationen einen Einblick in das französische Schulleben bekommen, welches viele Unterschiede zu dem deutschen hat wie zum Beispiel die langen Schultage (unsere Austauschpartner haben mit Ausnahme des Mittwochs immer bis halb fünf oder halb sechs Unterricht) und das strengere Unterrichtsklima. Noch am selben Tag wurde uns unser Projekt über Nachhaltigkeit „Urbane Zukunftsvisionen ohne Grenzen“ vorgestellt. Gemeinsam haben wir angefangen unsere fiktive Stadt „Bellefeld“ zu planen.

Mit Vorfreude starteten wir in das, von unseren Austauschschülern geplante Wochenende. Vieles, darunter vielfältige sportliche Aktivitäten, wurden unternommen: Rudern, Ski fahren, Rugby spielen, Schlitten fahren und Lasertag spielen. Doch auch Ausflüge nach Annecy und ins Disneyland waren dabei.

Die neue Woche begann mit einer Fahrt nach Lyon. Das Wetter hat nicht mitgespielt, doch trotzdem war es ein gelungener Ausflug. Wir besichtigten das neue Viertel von Lyon und konnten so neue8 Inspirationen für unser nachhaltiges Projekt sammeln.

Unser nächster Ausflug ging mit den Franzosen zusammen, nach Genf. Dort besuchten wir bei schönem Wetter die Innenstadt, die Kathedrale, von der wir die Stadt und den Genfer See von oben sehen konnten, und den zweiten Hauptsitz der UNO. Außerdem hatten wir noch Zeit um im teuren Genf zu shoppen. Die Preise waren durchaus höher als bei uns, dafür gab es aber auch viel Spannendes und anderes in den Geschäften zu sehen und das ein oder andere reduzierte Teil war dann doch durchaus bezahlbar.

Der Mittwoch begann für uns alle mit Unterrichtshospitationen und dem Weiterarbeiten des Projektes. Auch an diesem Nachmittag hatten wir Zeit etwas mit der Familie zu unternehmen, da am Mittwoch die Schule nur bis zwölf Uhr geht.

Donnerstags beendeten wir das Projekt und stellten es den Eltern, den Lehrern, der Presse und der Schulleiterin vor.

Den letzten Abend ließen wir nochmals in der Familie mit leckerem französischem Essen ausklingen.

Unsere Zeit in Frankreich endete Freitag morgen. Alle verabschiedeten sich traurig. Doch die Vorfreude, die Franzosen im März in Bielefeld bei uns begrüßen zu können, ist groß.

Insgesamt war dies ein sehr gelungener Frankreichaufenthalt und wir können diesen Austausch nur weiterempfehlen

Elisabeth Burow und Malika Berners

Fußballstadtmeister in der Halle

Die Jungenmannschaft der Jahrgänge 2003-2005 des MPG wurde am Donnerstag, 16.02.18, Stadtmeister im Hallenfußball.

Nach einer durchwachsenen Vorrunde haben sich unsere Fußballer in der KO-Phase des Turniers von Spiel zu Spiel gesteigert. Im Viertelfinale wurde der Gastgeber von der Theodor-Heuss-Schule mit sechs zu null besiegt. Im Halbfinale gewannen wir gegen die Georg-Müller-Schule in einem kontrolliert und engagiert geführten Spiel mit zwei zu null, und das anschließende Finale gegen den Turnierfavoriten Realschule Heepen war an Spannung kaum zu überbieten.

Als das MPG nach einem schönen Konter mit eins zu null in Führung lag, wuchs trotz der Müdigkeit nach schon sieben Spielen das Selbstbewusstsein der Spieler und so erzwangen die MPG-Spieler durch ständiges und aggressives Anlaufen auch das zwei zu null. Leider gelang es nicht, die Intensität über die gesamte Spielzeit beizubehalten und so konnte Heepen noch ausgleichen. Kurz vor Schluss rettete die Latte für den bereits geschlagenen Torwart von Heepen und so ging es in ein 9-Meter-Schießen, indem es nach allen Schützen weiterhin unentschieden stand. In der Verlängerung des 9-Meter-Schießen wurde Jannis Tahar-Mezeddek zum Matchwinner. Erst hielt er den Schuss von Heepen. Dann legte er sich den Ball zurecht und verwandelte eiskalt.

Letztlich wurde eine bemerkenswerte Mannschaftsleistung mit dem Turniersieg belohnt und Jannis Tahar-Mezeddek wurde zum besten Torwart des gesamten Turniers gewählt.

Das MPG vertraten die folgenden Spieler

Stehend von links: Louis Onwuka (2 Tore), Linus Mauntel, Semih Civek, Arthur Fuhrmann (4 Tore), Praveen Selvenesan, Felix Gerner (2 Tore), Levin Kozay

kniend von links: Tobias Schröder (Kapitän, 2 Tore), Theo Tiemann (2 Tore), Jannis Tahar-Mezeddek (1 Tor und bester Torwart des Turniers)

Jugend musiziert

Wir gratulieren den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ zu ihren großartigen Leistungen. Ein besonderer Glückwunsch geht wie immer an diejenigen, die es zum Landeswettbewerb geschafft haben. Viel Erfolg für diesen weiteren Schritt!

Seien Sie außerdem herzlich zum Preisträgerkonzert am 25. Februar um 17.00 Uhr in das Theater am Alten Markt eingeladen!

Neue Basketball-Trikots

Die MPG-Basketballer spielen in neuen Trikots.

Großer Dank geht an den Förderverein des MPG, der die Anschaffung von
zwei neuen Basketball-Trikotsätzen ermöglichte. Die Spieler und
Spielerinnen unserer Basketballmannschaften und der wöchentlichen
Basketball-AG freuen sich schon auf die neue Saison, um in den neuen
Trikots um die Stadtmeisterschaft zu spielen.

Interessierte Schülerinnen und Schüler des MPG dürfen gerne an der
Basketball-AG jeden Dienstag ab 13.30 Uhr teilnehmen. Die Anmeldung geht
an Herrn Malek. Die AG leiten unsere Sporthelfer Dominik und Fabian.

Die MPG-Basketballer spielen in neuen Trikots

Großer Dank geht an den Förderverein des MPG, der die Anschaffung von
zwei neuen Basketball Trikotsätzen ermöglichte. Die Spieler und
Spielerinnen unserer Basketballmannschaften und der wöchentlichen
Basketball-AG freuen sich schon auf die neue Saison, um in den neuen
Trikots um die Stadtmeisterschaft zu spielen.

Interessierte Schülerinnen und Schüler des MPG dürfen gerne an der
Basketball-AG jeden Dienstag ab 13.30 Uhr teilnehmen. Die Anmeldung geht
an Herrn Malek. Die AG leiten unsere Sporthelfer Dominik und Fabian.

Winterkonzert mit Frühlingsblumen

Nach Schmuddelwetter und Sturmtief Friederike zeigte sich der Winter gestern Abend mal wieder von seiner schönen, besinnlich-musikalischen Seite. Beim Winterkonzert in der ehemaligen Bodelschwinghkirche luden die jungen Musikerinnen und Musiker zum Verweilen ein. Die Planck-Töne, das Streicher-Ensemble sowie Tilmann Mestwerdt mit seiner Konzertgitarre begeisterten das Publikum mit Traditionals (von Go down Moses bis Greensleeves) sowie alten und modernen Klassikern (von Bach bis Über den Wolken). Dabei waren es einmal mehr die besondere Akustik und Atmosphäre des einstigen Sakralraums, die den Abend in Erinnerung bleiben lassen. Am Ende gab es Frühlingsblumen, mit denen nun die Brücke zur milden Jahreszeit geschlagen wird.

MPG für IN-Projekt ausgezeichnet

Wie bereits in den letzten beiden Jahren wurde auch 2018 das Max-Planck-Gymnasium für qualitativ besonders überzeugenden Schüleraustausch ausgezeichnet: Wir sind „IN“ !

IN-Projekte (innovative, interdisziplinäre und interkulturelle Projekte im deutsch-französischen Schulprojekte-Netzwerk) werden vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in Zusammenarbeit mit der Kultusminister-konferenz und dem französischen Bildungsministerium ausgeschrieben. Jährlich werden aus allen eingereichten Projekten 20 ausgewählt – und erneut hat das Projekt des MPG die Jury überzeugen können.

Dieses Jahr heißt unser Projekt, welches wir im Rahmen des Austausches mit unserer Partnerschule, dem Collège Fulrad in Sarreguemines, durchführen werden, „Kochen mit Vielfalt – la cuisine dans tous ses états.

Das DFJW gewährt den teilnehmenden Schulen einen Zuschuss zu Fahrt- und Programmkosten: Merci – c’est cool!

Deckel gegen Polio

Ende des Jahres 2016 ist der Name des Projekts „Deckel gegen Polio“ das erste Mal in der SV genannt worden und wir entschieden einstimmig, dass dies eines unserer nächsten großen Projekte werden sollte, da uns das Konzept gut gefällt. Also haben wir uns an die Arbeit gemacht, eine Kiste gebastelt, sie in unserem Forum aufgestellt und angefangen zu sammeln.

Das Projekt „Deckel gegen Polio“ ist ein Projekt des Vereins „Deckel drauf e.V.“, der dazu aufruft, Pfandflaschendeckel zu sammeln und diese zu einer Sammelstelle zu bringen. Durch das Einschmelzen der Deckel können Wertstoffe gewonnen werden, deren Verkauf Geld für Spenden erbringt. So wird für je 500 gesammelte Deckel eine Impfung gegen die lebensbedrohliche Krankheit Polio, also Kinderlähmung, gespendet. Die Bill & Melinda Gates Stiftung verdreifacht zudem jeden gesammelten Betrag. Zwar gilt Polio schon in den meisten Teilen der Welt als besiegt, jedoch tritt die Krankheit in Afghanistan, Pakistan und Nigeria immer noch auf.

Für uns ist die Teilnahme an diesem Projekt es ein wundervoller Weg ohne viel Aufwand etwas Gutes zu tun und viel zu bewirken. Wir freuen uns sehr, dass so viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule auch Gefallen daran gefunden haben und immer noch finden, denn seit Anfang des Jahres 2017 sammelt das ganze Max-Planck-Gymnasium schon fleißig Deckel. Gemeinsam haben wir bereits etwa 20 000 Deckel gesammelt und somit 40 Impfungen gespendet.

Hiermit möchten wir euch allen für eure tatkräftige Unterstützung danken. Ohne euch hätten wir nicht so viel bewirken können.

Sammelt also fleißig für den guten Zweck weiter und macht weiter aufmerksam auf das Projekt. Je mehr Menschen mitsammeln, desto mehr Kinderleben können gerettet werden.